STORIES sind schon da, bevor sie geschrieben werden. Sind geschehenes Geschehen. Gute Stories leben weiter - bleiben nachhaltig. Als geschriebenes Echo des Lebens, das nicht gleich wieder vergessen wird. Das ist es, was wir Journalisten tun: Gute Stories abliefern.

Photo: INTERNATIONALER  PRESSEDIENST  Koch (Redaktion TEST)
Photo: INTERNATIONALER PRESSEDIENST Koch (Redaktion TEST)

Wir glauben nicht, Kopf wäre wichtiger als Herz. Denken ist nicht wichtiger als fühlen. Beides zusammen zählt. Du kannst die Sonne nicht denken. Du musst sie spüren. Wir machen keine Kommunikation für den Kopf, denn das Leben ist kein Hörsaal.

Love and Peace. Ohne Preisschild. Kein Freiwild sein, sondern frei und wild. Wie cool wäre das. Diese Story gibt es noch nicht? Zusammen können wir sie schreiben.

Was macht Erlebtes zu einer guten Story? Eine andere Frage, dasselbe Thema: Was macht aus einem Diamanten einen Brillanten? Der Schliff. Was macht ihn zu einem Schmuckstück? Die Fassung. Beides gilt im übertragenen Sinne für eine gute Story - deren Schliff: bildhaft-griffiger, plastischer, lebendiger Erzähl-Stil. Komplettiert mit aussagekräftigen Photos, denn sie bereichern erzählte Geschichten mit dem Faktor Visualität. Das Lese-Erlebnis erweitert sich um Sichtbares. Texte sind Bilder aus Buchstaben und Photos frisch gehaltene Momente.

Kommunikation? Marketing? Content? Influence? Social Media? Tsunamis von Schlagworten überfluten uns. Es scheinen täglich immer mehr zu werden. Doch am Ende läuft es stets auf dasselbe hinaus - weil nichts erfolgreicher ist als die konzentrierte Essenz: Gute Photos. Gute Stories. Lass dir nichts einreden - Neugier ist gut. Schau dich um. Feel the pulsebeat of life.

 

Photos: Michael F. Koch - INTERNATIONALER PRESSEDIENST Koch