Karin Anne & Michael F. Koch: Journalisten/Photographen i. DFJV (Deutscher Fach-Journalisten Verband)

MICHAEL F. KOCH - Mitglied im  DFJV Deutscher Fachjournalisten Verband. Spezialisiert auf Produkt-Testreports und Verbraucher-Informationen.

Absolvierte bei Pulitzer-Preisträger László Schäffer ein zweijähriges Intensiv-Training auf dem Fachgebiet der Reportage-Photographie. Tätigkeiten als Art Director, Artistic Coordinator und Jury-Chairman für Internationale Photo-Competitions der Weltleitmessen PHOTOKINA und INTERMOT (Zweirad).

Mehrfache Teilnahme an diversen internationalen Photo-Competitions, z.B. am International  Photography Award  in Dubai (Sheik Hamdan Bin Mohammad Al Maktoum Award)  sowie am renommierten  CANON PROFASHIONAL AWARD.

Zur Kernkompetenz von Michael F. Koch gehört auch Sport-Berichterstattung in Wort u. Bild.

Bundesliga-Finale: Interview mit Tischtennis-Champion Timo Boll (mehrfacher Weltranglisten-Erster)
Bundesliga-Finale: Interview mit Tischtennis-Champion Timo Boll (mehrfacher Weltranglisten-Erster)

Koch war u.a. als Art Director Photographie im Auftrag des  IVM Industrieverband Motorrad tätig (Interessenvertretung der Motorrad-Industrie und der Hersteller sowie der Importeure von Motorrädern, Motorrollern, Zubehör, Kleidung und Ausstattung in Deutschland).

Arbeitet seit mehr als 2 Jahrzehnten fachjournalistisch - hauptsächl. Arbeitsgebiete: Lifestyle, Automobil. Photography: Report People, Portrait, Street und Professioneller (Motor)Sport.

Michael F. Koch war Verfasser einer Universitäts-Diplomarbeit (Fachgebiet: Marketing) mit dem Thema:

"Die Marke ROLEX und ihre Rolle im internationalen Marketing"

Der Focus dieser Arbeit lag auf der Analyse von Strategien, Entwicklung und Wirkungsweise des professionellen Marketings am Beispiel einer der weltweit erfolgreichsten Marken. Diese über 100 Seiten umfassende Diplomarbeit wurde mit dem Prädikat "Ausgezeichnet" bewertet und erzielte das beste Ergebnis des Jahrgangs.

Michael F. Koch als Künstlerischer Leiter des Internationalen Photo-Wettbewerbes der Weltleitmesse für Zweiräder INTERMOT
Michael F. Koch als Künstlerischer Leiter des Internationalen Photo-Wettbewerbes der Weltleitmesse für Zweiräder INTERMOT

Michael F. Koch erwarb Fachkenntnisse auf dem Gebiet "Journalistisches Schreiben" nach den Lehren v. Wolf Schneider (ehemal. Leiter der Henri-Nannen-Journalistenschule sowie u.a. Verlagsleiter beim STERN, Chefredakteur bei DIE WELT und Moderator beim NDR TV).

Koch lebte etliche Jahre im Ausland und arbeitete dort u.a. für verschiedene Music-Sender, Fachzeitschriften, Music-, Motorsport- und Lifestyle-Magazine sowie als Senior Press Officer.

Seit seiner Rückkehr nach Deutschland  photographierte und schrieb er für den MOTOR PRESSE VERLAG Stuttgart, Kölner Stadtanzeiger, ARD, ZDF, WDR(TV), DSF Deutsches Sportfernsehen (heute SPORT1), VIVA Music TV, Rolling Stone Magazine, Kölnische Rundschau sowie für diverse Fachmagazine.

Er war außerdem im professionellen Motorsport als Teamkoordinator, Head-PR-Manager u. Marketing-Developer tätig. Verfügt zudem über umfassende Berufserfahrungen als Music-Produzent und ist ein erfahrener Texter.

Michael F. Koch ist  freiberuflich als Fachjournalist, Photograph, Pressereferent, Texter/Autor u. Ghostwriter tätig.

Fachjournalistin Karin Anne Koch mit Eric Borgward (Photo: IPK Press Agency)
Fachjournalistin Karin Anne Koch mit Eric Borgward (Photo: IPK Press Agency)

KARIN ANNE KOCH - ausgebildete Farbgestalterin, absolvierte außerdem eine zusätzliche Fach-Ausbildung in der gehobenen Gastronomie/Hotellerie. Qualifizierte sich dann bei einem internationalen Großunternehmen (Marktführer der Nachrichtentechnik/EDV/ Unterhaltungs-Elektronik) für repräsentative Aufgaben.

Sie ist heute Mitglied im DFJV Deutscher Fachjournalisten Verband und als Fachjournalistin tätig. Skills in der Themen-Umsetzung Produkt-Test, Lifestyle und Verbraucher-Information.

Aufgabe und Anliegen der Initiative  PRESSE test  sind qualifizierte Testberichte aus der Sicht von unabhängigen Fachjournalisten. Das Resultat:

Hohe Glaubwürdigkeit durch aussagekräftige Kommunikation, die wahrgenommen wird.