Da steh' ich drauf:                                  Die Notebook-Stands von Rain Design

Bild: Rain Design
Bild: Rain Design

Heutzutage nimmt jedes Produkt den Ehrentitel "Innovativ" für sich in Anspruch, wenn es nur irgendwie ein klein wenig anders ist.
"Innovativ" ist zum Modewort avanciert.
Oft aber beschränkt sich bei näherem Hinsehen die Innovation auf nicht viel mehr als eben diese Bezeichnung. Der Klapphaken zum Mantel aufhängen - vor mehr als hundert Jahren erfunden, aber plötzlich: innovativ.
Der Gummipfropfen, mit dem man geöffnete Limoflaschen wieder verschließen kann - längst ein alter Hut. Doch auf der Packung steht's: Innovativ.
Der Plastikhandschuh zum Hundekacke aufheben - na Sie wissen schon.

Aufgepasst, liebe Kollegen von der Kreativfraktion, jetzt kommt ein wirklich innovatives Produkt für die Peripherie eures Macbooks. Denn ehrlich - ärgert es euch nicht, dass der flache Begleiter beim Ablegen zwar nicht hochstapelt, aber dennoch eine relativ große Fläche zur Unnutzbarkeit degradiert, wenn man ihn zuhause oder am Arbeitsplatz parkt? 

Schließlich will man das gute Macbook ja nicht als Unterlage für wasweißich benutzen. Schon gar nicht Kaffeetassen oder andere Trinkbehälter draufstellen. Kippt was um und verteilt Flüssigkeit über den Mac, dann kann man ihn unter Umständen nur noch entsorgen.

Andererseits braucht man halt den Platz, denn ohne Kaffee (wahlweise auch Yogitee, Club Mate, Chai Latte und andere hippe Drinks) gerät halt schnell der kreative Workflow ins Stocken.

Eine smarte Lösung kommt aus San Francisco, von "Rain Design". Die amerikanische Designschmiede kümmert sich darum, das Apple-Produkte eine coole und funktionelle Umgebung bekommen. Was dabei an Ideen herauskommt ist cleveres Peripherie-Zubehör vom Besten.

Auf einmal stehen meine Macbooks aufrecht in Reih und Glied - eben wie books, also wie Bücher. Stabil und sicher, platzsparend und mit soviel Bodenfreiheit, dass auch etliche Liter ausgelaufene Drinks ihnen nichts anhaben könnten.

Bild: Rain Design
Bild: Rain Design

Konsequent wurde von Rain Design Perfektion auch in Sachen Funktionalität angestrebt und erreicht: One size fits all, jedes Macbook passt in die Unisize-Stands. Wie geht das denn? Die Macbooks gibt es doch in unterschiedlichen Dicken? Ob Air oder Pro - alles passt?

Ja. Stimmt. Mittels eines umfangreichen Sortiments von selbstklebenden Abstandhaltern aus Kautschuk wird der Stand für jede Macbook-Stärke customized. Die elastischen Helfer liegen jedem Set in reichlicher Zahl und in allen möglichen Ausführungen bei.

Bild: Rain Design
Bild: Rain Design

Mittels eines umfangreichen Sortiments von selbstklebenden Abstandhaltern aus Kautschuk wird der Stand für jede Macbook-Stärke customized. Die elastischen Helfer liegen jedem Set in reichlicher Zahl und in allen möglichen Ausführungen bei.

Als wären es der Vorteile nicht genug gesellt sich noch ein weiterer dazu: Man kommt bei den aufrecht stehenden Macbooks nämlich viel besser an die seitlichen Anschlüsse sowie ans DVD-Laufwerk ran.
Selbst im Ensemble meiner heimischen High-End-Anlage (an der ich hin und wieder meine Musik auch vom Macbook abspiele) macht der aufgestellte Apple eine super Figur. Glück habe ich auch hier, denn die Farbe der Soundkomponenten entspricht - mit Ausnahme der Lautsprecher - haargenau dem Apple-outfit.

 

Fazit:
Funktionalität kann so easy sein. Und dabei auch noch richtig gut aussehen.

 

Hintergrund-Photos: Rain Design